Neuwahlen zum Vorstand des 14. Landeselternrates

Pressemitteilung vom 22.05.2017

Im Verlauf seiner Sitzung am 19.05.2017 wählte der 14. Landeselternrat Mike Finke aus Suderburg im Landkreis Uelzen zum neuen Vorsitzenden des Landeselternrates Niedersachsen. Mike Finke war bereits Mitglied des 12. und 13. Landeselternrates und gehört seit dem 13. Landeselternrat dem jeweiligen Vorstand an. Er tritt nunmehr die Nachfolge von Stefan Bredehöft an, der bereits vor geraumer Zeit angekündigt hatte, sein Mandat als Vorsitzender niederzulegen, um sich neuen Aufgaben widmen zu können.

Ansporn seien für Mike Finke nicht nur die alltäglichen Themen in der Elternarbeit, wie z. B. Unterrichtsversorgung, Inklusion, Ganztagsschule, Schülerbeförderung, denen man sich als Landeselternrat Niedersachsen immer wieder widme. Ihm liege vor allem daran, dass der Lebensraum Schule hoffentlich zügig so ausgestattet werde, dass nicht nur Qualitätsentwicklung umgesetzt werden kann, sondern tatsächlich insbesondere Bildungsgerechtigkeit geschaffen wird. Hierfür gelte es u. a., versprochenes tolerantes und demokratisches Miteinander der im Schulalltag Beteiligten auch mit Leben zu füllen oder auch einzufordern. „Ziel muss es sein, allen Schülerinnen und Schülern nachhaltige individuelle Gelingensbedingungen zu eröffnen“, so Mike Finke.

Mit der Übernahme des Vorsitzes musste für das bisherige Vorstandsamt von Mike Finke ebenfalls eine Neuwahl stattfinden. Zum 1. Beisitzer wurde Ali Aslan Erkol aus Helmstedt im Landkreis Helmstedt gewählt. Ali Aslan Erkol rückte im Dezember 2015 in den 14. Landeselternrat nach und vertrat seither die Interessen der Schülerinnen und Schüler der Schulform Förderschule im Landeselternrat für den Wirkungskreis der Regionalabteilung Braunschweig.

 


Landeselternrat@mk.niedersachsen.de Impressum Druckversion dieser Seite